LvÖ Mitteilung vom 22.02.2020

Wie steht der LvÖ zur derzeitigen Situation?

Wir von Landwirtschaft verbindet Österreich sind politisch unparteiisch und jede/er der einen positiven und konstruktiven Beitrag für die Landwirtschaft leistet hat unsere Wertschätzung.
Wir stehen Aktionen, die die etablierte politische Bauernvertretung setzt, grundsätzlich positivgegenüber, solange sie allen österreichischen Bäuerinnen und Bauern dienen.
Wir sind ein übergeordnetes Sprachrohr der österreichischen Landwirtschaft.
Nebenbei kann jeder nach seiner politischen Gesinnung, seine Anliegen zum Ausdruck bringen und Aktionen der politischen Bauernvertretung mittragen.

Wir als LvÖ werden unsere übergeordnete Rolle wahrnehmen, daher dienen unsere Plattformen der Information von Aktionen und aktuellen bäuerlichen Medien. Jede Organisation hat für die Mobilisierung ihrer Aktionen und Zwecke ihr eigenes Netzwerk. Daher bitten wir Euch dies zu respektieren und alle organisatorischen Maßnahmen die nicht in direkter Beziehung zu LvÖ stehen in den LvÖ-Gruppen zu unterlassen.

Auch in der Gesellschaft reift die Erkenntnis, dass es den Bäuerinnen und Bauern eben nicht nur um die Besitzstandswahrung geht, sondern, dass hier eine ganze Branche sich ungerecht und willkürlich behandelt fühlt.
Daher steht die Politik und der Lebensmitteleinzelhandel in der Verantwortung diese gesamt gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen.
Die heute veröffentlichten 120 Mio. Euro sind ein Anfang. Dies aber bereits als Ende oder Sicherstellung der Einkommenssituation der bäuerlichen Betriebe zu sehen, ist aber zu kurzfristig gedacht. Die Regierung muss sich Ihrer Verantwortung bewusst werden!

Für nächste Woche ist wieder eine Aktion geplant. Hierzu bitten wir euch Kraft zu sammeln und unseren Gedanken „Für alle Produktionsrichtungen“ dazusein nicht zu vergessen.

Wir sind Landwirtschaft verbindet Österreich,
wir sind die österreichischen Bäuerinnen und Bauern.


LvÖ Mitteilung vom 20.02.2020

Wir geben uns einen neuen Namen!

Jedes Land braucht seine Identität und seine Ausdrucksform. Daher und aus urheberrechtlichen Gründen, treten wir ab sofort unter „Landwirtschaft verbindet Österreich“ kurz „LvÖ“ auf!

LvÖ steht für alles was wir bisher geleistet haben, unsere Definition hat sich dadurch nicht verändert.

Wir sind Landwirtinnen und Landwirte aus Österreich und soweit auch ein Teil Europas. Unsere eigene Identität ist „Landwirtschaft verbindet Österreich“.

Wir sind Landwirtschaft verbindet Österreich,
wir sind die österreichischen Bäuerinnen und Bauern.


LvÖ Mitteilung vom 10.02.2020

Was wir bis jetzt erreicht haben.

Als Reaktion auf die Einladung am Montag 03.02. zum Gespräch, die mit einigen Traktoren überbracht wurde, gibt es bis heute nur eine Rückmeldung von Lidl. Mit Lidl wird ein Termin für ein Gespräch vereinbart.
Von den anderen drei Lebensmitteleinzelhandelsketten (Spar, REWE, Hofer) gibt es noch keine Stellungnahme. Bis zum Ablaufen der Frist am 12.02. hoffen wir auf Gesprächsbereitschaft.
Wenn es keine Bereitschaft zu einem Dialog gibt, werden wir, die österreichischen Bäuerinnen und Bauern, als Landwirtschaft verbindet Österreich kurzfristig, angemessen reagieren.
Nachdem unsere Aktion auf politischer Seite wahrgenohmen wurde und Ihrerseits versucht wurde zu reagieren, haben wir als LvÖ mit dem Landwirtschaftsministerium Kontakt aufgenommen. Wir wurden zu einem Gespräch eingeladen das wir natürlich gerne annehmen.
Bei den anstehenden Gesprächen werden wir Bäuerinnen und Bauern uns selber vertreten.
Redet mit uns und nicht über uns!
Es haben sich bereits in ganz Österreich, in vielen Bezirken und Regionen Whatsapp Gruppen gebildet. Die Einladungslinks sind bei den Gruppenadmins zu bekommen und können selbstständig an bekannte Kolleginnen und Kollegen in ganz Österreich weitergeleitet werden.

Wir sind Landschaft verbindet Österreich,
wir sind die österreichischen Bäuerinnen und Bauern.


LvÖ Mitteilung vom 03.02.2020

Wir setzen auf Direkte Aktion,
Als erste Aktion haben sich heute eine Gruppe von Landwirte/innen, mit ihren Traktoren, bald in der Früh auf den Weg gemacht um Einladungen an die großen Einzelhandelsketten zu überbringen.

Mit den Einladungen werden die vier Großen (Rewe-Wiener Neustadt, Hofer-Sattledt, Spar- Salzburg, Lidl-Salzburg ) zu einem Gespräch eingeladen.

Die Delegation vom LvÖ wurde durch die Präsenz der Traktoren mit großer Aufmerksamkeit und Respekt empfangen. Sie konnten die Einladung jeweils an die Zentrale Geschäftsführung übergeben, mit der Aufforderung bis 12. Feb. um eine Terminvereinbarung für ein Gespräch.

Für euer weiterleiten sagen wir im Voraus Danke.
Gemeinsam sind wir stark!



Traktorgruppe vor Hoferzentrale-Sattledt            


LvÖ Mitteilung vom 28.01.2020

Info von dem ersten „Landwirtschaft verbindet Österreich“ Treffen 2020

Wir von LvÖ haben uns letztes Wochenende zum ersten Mal 2020 getroffen und möchten euch hier einige aktuelle Infos geben:
Wir sind derzeit intensiv an der Arbeit eine ordentliche Struktur aufzubauen.

Die Eckpunkte des LvÖ sind definiert:
Der LvÖ ist politisch unparteiisch:
Der LvÖ ist unparteiisch, das heißt er steht in keiner Verbindung zu einer politischen Partei.
Wir stehen hinter unseren landwirtschaftlichen Genossenschaften und Verbänden weil wir die Eigentümer sind.
Der LvÖ vertritt die österreichische Landwirtschaft in all ihren Formen und Ausprägungen, Größen und Produktionssparten:
Der LvÖ ist ein Sprachrohr für alle österreichischen Landwirte/innen.
Das oberste Ziel des LvÖ ist es einen Konsens in bestimmten Fragen der österreichischen Landwirtschaft zu finden und diese öffentlichkeitswirksam zu Vertreten.
Der LvÖ steht mit allen Menschen, denen die österreichische Landwirtschaft am Herzen liegt im Dialog:
Redet mit uns und nicht über uns!
Der LvÖ ist für alle ehrlichen und konstruktiven Beiträge und Diskussionen offen.
Der LvÖ setzt auf Direkte Aktion:
Aus diesen Standpunkten heraus, ist es dem LvÖ möglich Aktivitäten zu setzen die sämtlichen gesetzlichen und politischen Vertretungen der österreichischen Landwirtschaft nicht möglich sind.
Mit eigenen Forderungen rausgehen, von sich selbst überzeugt sein, selbstbewusst an die zuständige Stelle herantreten.

Landwirtschaft
verbindet Österreich

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!